Mittwoch, September 01, 2010

Adelinde......

...... hieß meine Oma nicht , aber ich fand die Geschichte zum neuen Ebook von Andrea (Jolijou) einfach wunderschön.

Meine Oma hieß Martha und war Hutmacherin. Oder wie sie gesagt hätte : "Modistin!"
Als kleines Mädchen habe ich immer fasziniert die Werkzeuge und Puppenköpfe aus ihrem ehemaligen Geschäft betrachtet. 
Auf ihrer alten Nähmaschine hat sie mir so manch schönes Puppenkleid gezaubert und auch heute bin ich immer noch beeindruckt von den akkuraten Nähten!

Sicher wäre sie sehr stolz, wenn sie wüßte, wie sehr diese Kindheitserlebnisse mein Leben beeinflusst haben und wie gerne ich heute nähe! 


Darum war ich besonders froh, das Ebook von Andrea nähen zu dürfen. *wink*

Meine Interpretation des Schürzenrockes ist (wie meistens :-) ) recht schlicht und in Anbetracht der momentanen Temperaturen aus Cord.

Die Innenseite der Schürze habe ich aus Popeline genäht, damit es besser "rutscht" .




Theresa zu einem Fotoshooting zu überreden ist zur Zeit nicht so einfach, darum hier noch mal 2 Bildchen ohne Model. *g*



Es hat mir sehr viel Spaß gemacht den Rock zu nähen. Jetzt will ich mal hoffen, dass es mich aus meinem "Nähtief" heraus holt und ich mich aufraffen kann, meinen kleinen aber feinen Blog zu pflegen. ;-)

Das geniale Ebook Adelinde gibt es übrigens ab morgen bei Farbenmix und ich kann nur sagen: "Es lohnt sich!!!"

Wünsche Euch noch einen wunderschönen Abend!
Liebe Grüße, Lina.

Kommentare:

  1. hey lina..deine geschichte ist aber auch schön zu lesen....so hat wohl fast jeder kreative wurzlen ;-)
    ich finde dein "schlichtes modell"sehr sehr schön...!

    liebe grüße von der claudi :o)

    AntwortenLöschen
  2. Du hast aber auch eine schöne Geschichte. Find ich so schön, wenn das die Omas wüssten, wie liebevoll doch häufig die Gedanken an die mit ihnen verbrachte Zeit sind.
    Ich würde gerne wieder mehr von Dir lesen ... wie gehts denn der Häkeldecke? LG, Simone

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Lina!
    Der Rock ist wunderschön geworden!
    Und diese Farben gefallen mit besonders gut.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm, rosa und braun = Lieblingsherbstkombi.
    Ganz wunderbar genäht!
    GLG Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Ich musste gerade ein paar mal genau hingucken. Aber es sind doch Applikationen und nicht Löcher. Das würde ich mir auch gut vorstellen.

    Der Rock gefällt mir gut. Ich mag's ja auch eher schlicht.

    LG
    nyman und svensson

    AntwortenLöschen
  6. Ja schlicht und daher auch sehr edel und schön!! Ich sehe Theresa schon mit dicker brauner Strumpfhose, Stiefeln und diesem zauberhaften Röckchen!! (o.k. in dieser Kombi gern erst in 4 Wochen oder so *gg*)
    Und die Geschichte von deiner Oma liest sich sooo schön. Meine Omi war ja auch so kreativ ... wenn die beiden damals UNSERE heutigen Möglichkeiten gehabt hätten, würden sie wohl genau wie wir in dieser Näh/Blogwelt aufgehen *gg*
    Liebe Grüße ... Siggi (die ein gutes Mittel gegen Nähtiefs hat *flüster* Nicky???)

    AntwortenLöschen
  7. das sieht sooo schön aus! ist dir toll gelungen; da fehlt bei mir wohl leider ein bischen das talent. wünsch dir ne schöne woche und gaaanz liebe grüße! ;0)

    AntwortenLöschen
  8. Zauberhaft Eure Adeline.
    Herzliche Grüsse aus dem Teuto...
    Michaela

    AntwortenLöschen
  9. Meine Oma hieß Margot und war Näherin.
    Ich glaub auch sie wär überrascht, könnte sie sehen, mit welchen "Hobbys" ich mich beschäftige - "das hättste nicht gedacht Omi, was?"

    Deine Adeline ist sehr hübsch geworden! Steht dem Mädchen ausgezeichnet!

    Christel

    AntwortenLöschen
  10. liebsten dank nochmal für dieses wunderschöne designbeispiel!! ich finde die stoffkombination und die farben suuuuper gelungen! sehr schön, so würde ihn meine tochter auch tragen :o)
    und deine oma-geschichte....toll! "modistin" lach tolles wort!....das sind wir dann wohl auch oder ;o)
    liebste grüße,
    deine andrea

    AntwortenLöschen