Dienstag, Dezember 06, 2011

6

Wenn man morgens barfuß die Treppe zum Keller runter rennt, dort schnell die Kellerschuhe anziehen will  (ja...ich habe Kellerschuhe.....wer den eiskalten Boden bei uns im Keller kennt, weiß warum...) und dann schwungvoll auf Maria tritt, so sind die dabei ausgestoßenen Flüche so ganz und gar nicht gut für die Ohren des heiligen Paares. *grummel*



Liebe Grüße
Lina

Kommentare:

  1. Oh je die Arme und schwanger ist sie auch noch ...also wirklich ;) hihi lgtani

    AntwortenLöschen
  2. ... ich hab auch kellerschuhe, sogar die gleiche marke wie du!
    aber meine stehen leider nie an ort und stelle wo ich sie gerne hätte.
    schönen abend noch frau apfel-baeckchen

    AntwortenLöschen
  3. Oh je, ich kenne das Gefühl, barfuß auf Legosteinen :)

    AntwortenLöschen
  4. Immer wieder nett, eure kleine Reisegeschichte von Maria und Joseph. Und für mich schaut Maria eher so: "Hmmm, kein schlechter Jahrgang" - vom Weinregal herunter.
    Das Shirt für Theresa gefällt mir auch gut und die Vorstellung von einem Kino im Keller hat mich echt begeistert.
    So, nun bin ich erst mal wieder "ran".

    Herzliche Grüße Janet

    P.S.Die Fröbelsterne sind nicht schwer, auf jeden Fall einfacher, als so eine Tunika zu nähen.

    AntwortenLöschen
  5. Man man, hätt der Jesus nicht mal die Lampe anmachen können? Dann hättst se jesehen, die kleene Maria.
    Ach stimmt, hat ja wieder mal mit Technik zu tun. Ist ja nicht son Männerding. Müssen ja auch die Mädels dran, damit es funzt.

    lg huckebein

    AntwortenLöschen