Freitag, Januar 13, 2012

.

Gestern habe ich Euch ja versprochen zu zeigen, was es mit den ausgestopften Puppenbeinen auf sich hat.



Eigentlich bin ich ja keine Püppchennäherin....ist mir viiiiel zu "fitzelig". ;-)

Als ich aber bei Suse im RevoluzZza - Blog von der Amnesty International Aktion: "Äußerst grausames Spiel" gelesen hatte, wollte ich unbedingt helfen. 




Schön sind meine beiden Puppen nun nicht geworden, aber es geht ja um den Zweck, den sie erfüllen sollen.
Ich hoffe sehr, dass noch viele Näherinnen dort "draußen" das Projekt unterstützen werden, damit es auch ein voller Erfolg wird!

Wie das geht? Ganz einfach! Lest einfach hier oder hier nach und legt los!!! (Der Abgabetermin ist übrigens auf den 17.02.2012 verlängert worden.)


Liebe Grüße
Lina....die jetzt zum Postkasten flitzt!

Kommentare:

  1. Ach sind die toll!
    Und überhaupt dein Blog ist total nett!
    Liebe Grüße
    Wolke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lina!
    Die Puppen sind toll und das ist sooo lieb von dir!
    Ganz viele liebe Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  3. Wie, schön sind sie nicht geworden? Ich finde sie süß!
    Liebste Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja eine tolle Sache, und ich finde die Damen sind auch recht adrett geworden.

    lgr, Ute.

    AntwortenLöschen