Sonntag, November 25, 2012

Weihnachtskleid-Sew-Along 2012 Teil 1

Was ich ja so richtig gut kann, ist mich in stressigen Zeiten  mit völlig unnötigen schönen Projekten noch mal so richtig unter Druck zu setzten. 
Da kam mir der "Weihnachtskleid-Sew-Along" in der Vorweihnachtszeit gerade recht. *g* 

Nicht, dass ich auch nur ein einziges Geschenk hätte........geschweige denn eine Idee.........aber dass ich ein schönes Weihnachtskleid haben möchte ist sicher. 

Mal sehen, wie weit ich komme. Zumindest bei Teil 1: Motivation und Linksammlung ...... bin ich hoch motiviert dabei! :-)

Hier *klick* findet ihr alle mutigen Kleidernäherinnen.


Nun zu meiner Auswahl:

Stoffe habe ich natürlich noch nicht. Das wäre eine "Spur" zu gut vorbereitet. *g*


In die engere Auswahl haben es 4 Kleider geschafft, wobei ich auch gerne noch Vorschläge entgegen nehme!!!

Kleid 1 ist aus der Burda Style 11/2012. Mir gefällt besonders die Ärmellösung, aber ich bin mir fast sicher, dass es zu schwierig aufwändig zu nähen ist. Ob ich das wirklich schaffe? Schön ist es schon..........



Kleid 2 ist aus der Ottobre 5/2012. Das Bild sieht ziemlich langweilig aus *find*, aber ich kann mir das Kleid sehr gut mit einem aufwändigen Muster (rot?) vorstellen. Außerdem liebe ich Taschen!



Ziemlich verknallt habe ich mich in dieses Kleid von Colette Patterns, (Danke Katharina für den Tipp!) aber ich habe noch nie einen Schnitt von dort genäht. Hat jemand Erfahrungen mit diesen Schnitten???
Könnte man das Kleid auch aus Jersey/Wolle nähen??


Da ich in meinem Nähkurs auch eine Schülerin aus Japan habe, bin ich zur Zeit gut ausgestattet mit japanischen Nähbüchern. :-)
(Ich glaube, sie refinanziert den Kurs über mich! *gg*)


Dieses Modell hat es mir wirklich angetan. *schmacht* Da stellt sich aber die Frage, welchen Stoff nehme ich, damit das Traumkleid wintertauglich ist? Da bin ich wirklich ratlos.......
Die Ärmel würde ich vielleicht auf 3/4 verlängern....oder was meint ihr?



So....ich hoffe, dass Ihr mir bei der Entscheidung helfen könnt!

Leider muß ich jetzt gleich arbeiten....darum schaue ich erst heute Abend bei euch vorbei.

Liebe Grüße
Lina

Kommentare:

  1. Sehr, sehr schöne Schnittmuster hast Du rausgesucht.
    Mir gefällt auch sehr das aus der Ottobre, toll.
    Ich bin gespannt, für was Du Dich entscheidest!
    VLG
    Tessa

    AntwortenLöschen
  2. Das Colette-SChnittmuster gefällt mir am besten!!!! Das Ottobre-Modell sieht zwar gemütlich aus, könnte aber etwas auftragen (das habe ich mir nämlich gedacht, als ich es im Heft gesehen habe), dafür hätte ein Weihnachtsbäuchlein darunter gut Platz. Das japanische sieht aber auch seeeehr gemütlich aus, mit einem edlen Stoff wirkt es sicher auch sehr festlich.

    AntwortenLöschen
  3. *lach*

    Ich weiß ganz genau wovon du sprichst :-)
    Wenn man als alleinerziehende, arbeitende Mutter überhaupt nicht rum kommt, dann bastelt man nachts noch an den Adventskalendern für die Kinder (konnte man die nicht auch irgendwo kaufen?), gestaltet bis morgens um 2 Uhr Fotokalender-Weihnachtsgeschenke für die ganze Verwandschaft, läd man sich das Polly-Schnittmuster runter, weil man ohne einfach nicht mehr kann (oder will ;-) und so weiter...

    Jetzt aber zu den Kleidern.
    Auch wenn es mir auf dem Foto wegen dem Stoff so gar nicht gefällt, finde ich das Burda Schnittmuster super! Nummer 2 wäre Colette Patterns - die Taillenlösung ist wunderschön und auf Platz 3 steht das japanische Kleid. Das Ottobre Kleid könntest du aufgrund deiner tadellosen Figur zwar sicherlich auch tragen, ihr schmeicheln werden aber die anderen.

    Ich bin gespannt wie du dich entscheidest. Na und die Stoffauswahl find ich persönlich immer NOCH schwieriger.

    Liebe Grüße,
    Caro

    AntwortenLöschen
  4. ich finde die modelle aus burda und ottobre sehr schön. da kommen festliche stoffe sicher prima zur geltung. bin gespannt...

    lg katrin

    AntwortenLöschen
  5. Also, ich habe mich in Kleid Nr.4 verliebt :-)
    LG Christina

    AntwortenLöschen
  6. Das Colette Kleid finde ich sehr hübsch!

    LG,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde das ottobre Kleid am schönsten.

    Und ja, ich kenne das auch. Vor Weihnachten brauche ich unbedingt noch ein Weihnachtsoutfit und die nette Nachbarin sollte auch noch ein Geschenk bekommen. Für eines der Kinder/Enkelkinder darf es vielleicht noch dies sein und eigentlich muss ich auch noch Plätzchen backen. Und dann wollte ich ja noch an dem Quilt für meine Tochter nähen und mein Rosenquilt harrt auch noch der Fertigstellung. Dann würde ich sehr gerne noch ein Lacetuch stricken und einen neuen Schal brauche ich auch dringend.

    Du siehst, du bist nicht allein:-)))
    Indidrasil

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde das 1. Kleid am schönsten und wenn es für mich wäre, würde ich den unteren Rand aus hellem Trddyplüsch machen 😍

    Herzliche Grüsse
    Ute

    AntwortenLöschen
  9. Also ich finde das Colette-Kleid auch ganz toll!
    Zu der Passform von Colette, wie ich sie bisher erlebt habe: Mit meinen Maßen passe ich perfekt in eine Burdagröße (ich weiß, das ist selten!), leider muss ich dafür bei Colette relativ viel ändern, bei den beiden Modellen, die ich bis jetzt probiert habe (Anise und Truffle aus dem Buch) war der Rücken sehr sackig und obwohl die Schnittmuster ja für einen C-Cup konstruiert wurden, fehlte es dafür an der Brust.
    Wie ich aber so in einigen amerikanischen Blogs gelesen habe, scheinen nicht alle Schnitte diese Probleme zu haben, und ich meine dass Peony durchweg gute Bewertungen in Bezug auf die Passform und Konstruktion erhält.
    Ich hoffe, das war jetzt etwas hilfreich :)
    LG, ma-li

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Lina,

    ich finde das Ottobre-Kleid sehr schön. Ich habe mir für meinen Post deine Fotos gemopst, ich hoffe, das ist in Ordnung :-)

    Liebes Grüßle
    Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde ja das Burda-Kleid total schön - aber ich glaube da macht sehr viel der Stoff.
    Bin gespannt wie du dich entscheidest.
    lg Elke

    AntwortenLöschen
  12. Wem sagst Du das *hust*, ich kann mich noch nichtmal mehr um die Posts drücken *g*
    Ich finde das japanische toll, das kann ich mir gut an Dir vorstellen. Die Ärmel kann man sicher problemlos auf dreiviertel verlängern, vielleicht ein bisschen weiter werden lassen und dann unten die Fältchen, sehr hübsch!
    Ottobre und Colette (jaa!) sind aber auch toll...
    Colette fällt eher groß aus, glaube ich, jedenfalls sollte man gut messen, evt. die Brust verkleinern (ich glaube die amerikanischen Schnitte gehen oft von C-Körbchen aus) und die Schultern verschmälern. Naja, das müsste ich bei Burda auch ;-)
    LG, Katharina

    AntwortenLöschen
  13. Sich in stressigen Zeiten mit Dingen zu beschäftigen, die eigentlich nicht sooo lebensnotwendig sind, kenne ich zur Genüge. Neulich habe ich meine Koch- und Backrezepte sortiert, obwohl ich eigentlich Gäste zu bewirten hatte und auch die Wohnung aufräumen musste. Tja, wir Weiber, was?
    Mein Favorit wäre das erste Kleid. Ich finde es am femininsten. Allerdings konnte ich das Foto von deinem Lieblingskleid nicht sehen, ist irgendwie aus dem Blog gefallen. :o)
    HG Janet

    PS: Bin gespannt, was du zur Bescherung trägst.

    AntwortenLöschen