Sonntag, April 17, 2016

Gekocht

Ja. Ich koche oft und gerne. Manchmal denke ich dann so bei mir....ach....das musst Du unbedingt mal bloggen, denn es schmeckt sooooo gut!

Teilweise ist es dann sogar so, dass ich meine Kamera schon beim kochen dabei habe....aber.......ja aber......ich KANN einfach keine schönen Essensfotos knipsen! Echt nicht!

Fast immer schiebe ich dann den Gedanken an ein Blogrezept beiseite.

Heute habe ich mir aber gesagt....egal. Es war wieder mal so lecker, dass ich das Spargel-Saucen-Rezept unbedingt mit Euch teilen muss!

(Ich glaube, dass ich es mal aus einer "Lecker"-Zeitschrift rausgeschrieben habe. Bin mir aber nicht mehr sicher.)

Ihr benötigt:
- Spargel (ok....das ist wohl klar....:-) )
- 2 Eier (hart gekocht)
- 2 Bund Bärlauch
- 2 Teelöffel Senf
- 150 - 200 ml Olivenöl
- 2 Eßl. Essig
- 2 Teelöffel Kapern
- Salz, Pfeffer, Zucker

(Auf dem Bild ist noch ein gut gemixter Mojito zu sehen, aber der ist optional. *g*)

Wie man Spargel kocht, brauche ich Euch wohl nicht zu erklären, oder? ;-)

Für die Sauce wird der Bärlauch gewaschen, klein gehackt und die Eier hart gekocht. Eiweiß und Eigelbe werden getrennt. Jetzt das Eiweiß klein hacken und die Eigelbe gebt ihr in eine hohe Rührschüssel. Diese werden dann mit dem Essig und dem Senf zermatscht. Den gehackten Bärlauch auch dazu.
Jetzt den Pürierstab in den chaotischen Küchenschubladen suchen rausholen und das Eigelb-Bärlauchgemisch mixen. Dabei das Öl langsam dazu gießen.
Nun nur noch die Kapern hacken und mit dem Eiweiß zu der Sauce geben. Alles mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken.

Zu diesem Zeitpunkt könnte ich die Sauce schon pur aus der Schüssel löffeln. *mmmmhhhh*

Allerdings warte ich dann doch immer noch, bis der Spargel und die Kartoffeln gar sind. *g*




Auch wenn die Bilder nicht so appetitlich sind........die Sauce ist der Knaller!

Bin gespannt, ob Sie Euch auch so gut schmeckt!

Liebe Grüße
Lina

Kommentare:

  1. Moin,
    Weis nicht was du hast Bilder sehen einfacj ansprechend authentisch aus. Das Rezept wird gemerkt, ich liebe Spargel und Bärlauch auf die Kombination von beidem wäre ich nicht gekommen. Vielen, lieben Fank safür.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Petra,
      bin gespannt, wie es Dir schmeckt! Musste gerade sehr über den Buchstabendreher bei Dir schmunzeln, denn als ich den Eintrag geschrieben habe, hat die blöde Worterkennung 1000x aus Bärlauch -> Barlach gemacht. Ich dachte, ich werde verrückt! *g*
      Liebe Grüße
      Lina

      Löschen
  2. Hmmm, das hört sich wirklich lecker an. Ich liebe Bärlauch! Und schöne Food-Fotos machen kann ich auch nicht:-(

    GlG Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hauptsache es schmeckt, nicht wahr? Ich muss deine "Barlach-Blätterteigrolle" auch mal wieder backen!!

      Löschen
  3. Gerade gekocht und richtig gerne gegessen.
    Ehrlichgesagt bräuchte ich da gar keinen Spargel mehr, nur Kartoffeln und Sauce reichen......
    Danke für das tolle Frühlingsrezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich aber! :-) Ich habe auch gerade schon wieder die Zutaten gekauft.... ;-)

      Löschen