Mittwoch, Oktober 05, 2016

MeMadeMittwoch



Also eigentlich müsste es heute bei mir heißen: "Me Made Mittwoch Mhhhhhh",  denn ich bin mir nicht sicher, ob das tragbar ist. 
Als die neue Ottobre-Zeitung erschien, fiel mir beim durchblättern sofort dieses Kleid ins Auge:


O.k........Ich gebe zu, nicht das Foto hat den Ausschlag gegeben, sondern die schematische Zeichnung links davon. :-)

Leider fällt mir bei der Ottobre oft auf, dass die Bilder der genähten Sachen nicht immer sehr aussagekräftig sind. Ich mein....man kann doch wirklich gar nix erkennen auf dem Bild, oder??
Hier noch mal im Detail:


Ich dachte mir, das wird mein neues Lieblings-Kuschelkleid für den Herbst. Darum habe ich gestern noch zugeschnitten und heute morgen genäht. Es sind ja nicht so viele Teile....das geht ganz fix.

Tja....und da hängt es nun. Das neue Kleidchen. Man kann den schönen Stoff nicht so richtig erkennen. Es ist ein grauer Glitzersweat. Allerdings sieht es schon auf dem Bügel etwas sackig aus, nicht wahr? *seufz*

Übergworfen und festgestellt: Ja ........Du hast einen Sack genäht! *gacker*

Dabei hatte ich mich so gefreut! Aber es ist unten echt zu weit und birnenförmig....oder was sagt Ihr?

Klar. Für ein verregnetes Wochenende auf der Couch ist das Kleid natürlich perfekt, aber dafür war es eigentlich nicht gedacht.




Mit besserem Licht sieht es etwas schöner aus................



............. und von der Seit geht es eigentlich, aber ich kann ja nicht immer seitlich stehen. *giggel*

Ich will mal schauen, ob noch jemand das "Relaxed-Jerseykleid" genäht hat, und ob es da besser sitzt! Hier....bei den MeMadeMädels: *klick*

Ich glaube aber, dass ich das Kleid erst mal wieder ausziehe....


Schnitt: Relaxed aus der Ottobre 5/2016
Stoff : Tante Hilde

Liebe Grüße
Lina

MerkenMerken

Kommentare:

  1. Ich würde einfach die seitlichen "Beulen" begradigen, dann sieht das Kleid locker, aber nicht mehr sackförmig aus. Ich kann mir vorstellen, dass es dann sehr schick wird.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meinst Du das geht? Ich habe Sorge, dass die Taschen dann zu klein werden. Vielleicht nähe ich es erst mal per Hand ab und schaue, wie es dann sitzt.....bevor ich schneide. :-)
      LG
      Lina

      Löschen
  2. Ein Kleid mit Taschen - so schlicht und sooo schön. Mir gefällt alles so wie es ist ♥
    Es sieht sehr bequem aus, aber wenn du dich in einer körpernaheren Form wohler fühlst, dann würde auch ich die Seiten unten etwas enger machen.
    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Körpernah muss es nicht sein, aber in einem Sack fühle ich mich einfach komisch. :-)

      LG
      Lina

      Löschen
  3. Also ich finde das Kleid ganz wunderbar - hm, ja, bis auf den Bereich, an dem die Taschen anfangen. Da sieht es so aus, als ob ein "Größensprung" drin sei. Und genau den Bereich würde ich mir noch einmal vornehmen. So wie "Januarkleider" oben schon geschrieben hat.
    LG Epilele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja...ich weiß es auch nicht. Darum wäre ich ja gespannt auf andere Kleidchen! Aber DANKE!

      LG
      Lina

      Löschen
  4. Ach ja, ich werde mir auf jeden Fall dieses Kleid nähen, denn ich finde es sehr schön. Nach den Herbstferien wirst Du mich darin "bewundern" dürfen.
    Bis dahin, liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe FrauFannie genäht und das scheint fast der identische Schnitt zu sein. Bis auf die Taschen, hier gehen sie schräg hoch, bei Frau Fannie senkrecht.
    Vielleicht ist das der Grund für die Beuligkeit.. Aber ich finde das eigentlich lustig. Du siehst auf jeden Fall hübsch darin aus!
    Liebe Grüße Biene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!! :-)

      Nein, Frau Fannie habe ich schon oft genäht....die sitzt viel besser!

      LG
      Lina

      Löschen
  6. Die obere Hälfte sitzt aber hervorragend, gefällt mir sehr!
    Kann man das nicht einfach ohne die Taschen nähen? Oder den Aufsatz ingesamt abrunden, das würde auch schon viel ausmachen, glaube ich...
    Ich mag es :-)
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  7. Ich glaube, der Stoff ist zu fest und zu dick für den Schnitt. Susn von raxn.de hat das Kleid aus Baumwolljersey genäht, der fällt ein bisschen fließender und schon sieht es nicht mehr so sackartig aus. Getragen gefällt mir dein Kleid an dir aber trotzdem gut.
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja...Du hast recht. Bei ihr sitzt es viel besser. Ich habe es gerade mal gesucht. Mmmh. Vielleicht nähe ich es doch noch mal. Danke!

      Löschen
  8. Ja, die obere Hälfte sitzt sehr gut. Ich denke auch, dass der Stoff etwas zu dick ist und durch die Naht an den Taschenoberkanten ist das ganze auch noch "steif" und steht ab. Ob das mit noch funktionierenden Taschen so einfach zu beheben ist? Ich würde auf jeden Fall auch erst einmal abstecken und probieren, bevor ich abschneide!
    Ich drück dir die Daumen!
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. Die Taschen stehen etwas ab, was ich aber eigentlich sehr schön finde. Die Rundung ist aber zu stark. Habe auch Angst, dass da nix mehr zu retten ist, aber ich nähe er morgen früh mal ganz in she ab und schaue dann weiter. Danke!

      Löschen
  9. Hallo Lina, habe das Kleid als Probekleid genäht aus labberigem dünnen Jersey von Karstadt, das gefällt (und fällt) mir gut. Dann ein weiterer Versuch aus festem Romanit Jersey, da habe ich das gleiche Problem wie Du.
    Habe die Beulen an den Seiten begradigt, und siehe da, es sitzt viel besser. Leider sind die Tascheneingriffe dadurch auch kleiner geworden. Das Oberteil gefällt mir gut, es paßt!!! So richtig zufrieden bin ich mit dem Schnitt aber nicht, ist auch nur ein Zuhausekleid geworden.
    Liebe Grüße von Mo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Na.... dannn bin ich ja gespannt, wie es nach der Änderung aussieht. Gibt es irgendwo Bilder von Deinen Kleidern?
      Liebe Grüße!

      Löschen
    2. Leider nein, habe keinen Blog.

      Löschen
  10. Ich verstehe, was Du meinst - vermutlich ist der Stoff zu fest, wie schon einige geschrieben haben. Wie wäre es, das Kleid eine Handbreit oder so zu kürzen? Wenn Du dazu dann kniehohe schmale Stiefel und eine dünne, länger-als-das-Kleid-lange Strickjacke dazu trägst - könnte das was werden?

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Lina,
    ich finde Dein Kleid um Klassen besser als das Original in der Ottobre. Daß es so sackförmig fällt, ist meines Erachtens einfach der Schnitt, der ist so. Ob es besser wird, wenn man die Seitennähte im unteren Teil enger macht , weiß ich nicht...nach meiner Erfahrung werden dann solche Kleidungsstücke eher "verschlimmbessert". Ich würde es mal 14 Tage hängen lassen, dann wieder anziehen, vielleicht kannst Du dich dann mit der Form eher anfreunden. Und sonst als Haus und Kuschelkleid tragen, ist doch auch wunderschön! LG Barbara

    AntwortenLöschen
  12. Ohh, wie schade! Mhm, eigentlich finde ich den Schnitt sehr interessant und ansprechend. Ich glaube nicht, dass der Stoff zu steif ist (denn so fest ist er ja gar nicht). Das Oberteil sitzt ja auch sehr gut und insgesamt steht Dir der Stoff auch sehr gut. Vielleicht solltest Du das Unterteil eine Größe kleiner nähen, bzw. schmaler auslaufen lassen. Wobei ich allerdings vermute, dass dieses Kleid immer sackförmig aussieht, da der Schnitt doch recht birnenförmig ist.
    Kannst Du nicht daraus einen Pulli zaubern (da es oben recht gut sitzt)? Und den Rest für Mützen oder so vernähen? Oder es wird ein Sofa-Kuschel-Kleid, auch ok.
    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  13. Der Schnitt hat was und der lockere Sitz ist ja so gedacht. Je nachdem, wie du stehst, sieht es auch wieder anders aus. Ich denke, es sind die großen Taschen; die machen an dieser Stelle eben keinen schlanken Fuß, wobei das bei deiner schmalen Figur aber auch nicht schadet.
    Ich würde einfach ausprobieren, ob du dich darin wohlfühlst und dich sehen magst, denn in Bewegung sieht das Kleid sicher nochmal anders aus, als auf den Fostos.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde das Kleid echt toll! Speziell auf dem letzten Foto hat es überhaupt nichts von einem Sack. Ich würde wirklich erst probieren ob Du dich wohl fühlst und dann erst Änderungen andenken. Mir gefällts, ich suche schon nach dem Schnitt.
    Liebe Grüße
    Teresa

    AntwortenLöschen
  15. Wahrscheinlich ist der Schnitt eher für füllige Damen gedacht. Aber woher soll man es auch wissen, wenn es ab Größe 34 abgebildet wird. Du wirst es sicher noch retten, bist doch darin eine Künstlerin!
    Gruß aus Dresden
    Jane

    AntwortenLöschen
  16. Unten ein Gummi einziehen könnte aus dem Sack einen lässigen Ballon machen. Betrifft die Taschen nicht und gefällt deinem Auge evtl. besser. Alles Liebe Lena

    AntwortenLöschen
  17. Ich habe das Kleid an Susn gesehen und der Schnitt hat mir spontan super gut gefallen. Der Stoff von ihr ist sicherlich dünner und fällt besser, deshalb würde ich nach unten hin etwas abnähen, und auch ich würde es erst einmal antesten und heften. Der Schnitt ist trotz seiner Schlichtheit klasse, das kriegst du sicher so hin, dass du dich super wohlfühlst darin.!

    AntwortenLöschen
  18. Ich würde GAR NICHTS an dem Kleid ändern. Es ist überhaupt kein Sack! Wenn du dich in FrauFannie wohl fühlst, ist ja prima - aber das ist eigentlich schon ein anderer Schnitt. Dieses graue Kleid sieht viel couturiger aus. Gerade die beutelnden Taschen finde ich total klasse. Du gefällst mir in dem Kleid 1000mal besser als die Präsentation im Heft. (Die Seiten begradigen ist sicherlich möglich, nimmt aber dem Schick etwas, vermute ich mal. Warte doch erst mal ab, ob du dich nicht doch an das Kleid gewöhnst und dich drin wohl fühlst!)

    AntwortenLöschen
  19. Wie schon weiter oben geschrieben gefällt mir Dein Kleid sehr gut, es gefällt mir so gut, dass ich heute das Heft gekauft habe.
    LG
    Teresa

    AntwortenLöschen
  20. mir ging es genauso
    voll Elan hab ich das kleid sofort genäht. da ich eine typische H-Figur - also keine hüften und wenig Taille - habe, dachte ich: super, endlich zaubere ich mir hüften durch die form des kleides.Stoff war ein festerer Jersey mit etwas elastan.

    große Enttäuschung, ich komme mir vor wie ein Kugelblitz.ich habe die kurven etwas abgenäht, etwas besser dadurch, aer lieblingskleid wird das keines.
    dabei gefällt mir diese taschenkonstruktion sehr gut.

    mein plan ist die seiten ziemlich zu begradigen, dafür das Mittelstück zwischen den taschen einfach verkleinern, damit die taschen so bleiben. sie sind ja der hingucker bei diesem kleid.

    AntwortenLöschen
  21. Hallihallo,
    ich verstehe Dein Problem nur zu gut!
    Mein Kleid sieht genauso aus. Habe mich extra im Nähkurs ausmessen lassen, um dann die passende Größe zu wählen. Aber: Das Oberteil passt ganz gut, so wie bei Dir. Aber ab der Teilungsnaht zw. Oberteil und Rockteil bis zum Rocksaum hängt das Kleid wie ein Sack :-( Die Taschen stehen auch ab. Wenn ich das Kleid im Rücken etwas zusammenziehe passt das Kleid toll und die Taschen stehen auh nicht mehr ab. Also ich werde das Rockteil an den Seiten verkleinern, insgesamt ca. 10-15 cm.
    Und dann passt es hoffentlich ;-)
    Liebe Grüsse
    Maria-Rita von MammaMia's Blog

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Lina, ich hab das Kleid ebenfalls in nem festeren hellgrau genäht - falls Du gucken magst http://www.artundstil.de/2016/memademittwoch-26102016/
    Anfangs sah es bei mir auch recht sackartig aus. Ich habe es durch die Rückennaht auf Figur gebracht und jetzt wirkt es wie ich finde recht schick. Vielleicht ist das auch ne Lösung für Dich? Einfach mal abstecken. Interessanterweise ist die Seitennaht trotzdem noch da wo sie hingehört. Mein Stoff ist ein ganz feiner Viskoseneopren, also auch recht fest. Allerdings beulen meine Taschen nicht, hmmm. Ich würde vielleicht ab Hüfte die Seitennähte aufmachen und minimal knapper aber mit gestraffter Tasche wieder zusammennähen. Ich wünsche Dir viel Glück und Ausdauer. Lohnt sich bestimmt, denn obenrum sitzt es super und die Taschenlösung ist auch schön. Liebe Grüße und viel Erfolg! Nico alias artundstil

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nico, danke schon mal! Habe mich heuet noch mit einer Freundin über das Kleid unterhalten und gesagt, dass ich es erst mal in der Rückennaht auf Taille bringen möchte. Gut dass Du mir gerade jetzt sagst, das das klappen könnte! Ich hatte bisher noch nicht den Mut alles aufzutrennen......aber ich gebe nicht auf! versprochen!
      LG
      Lina

      Löschen