Mittwoch, Oktober 26, 2016

In alter Tradition

Als ich heute die alljährlichen "Kürbisfotos" geschossen habe für den Familienkalender fiel mir auf, dass ich Euch noch gar nicht unsere neueste Kastanienbastelei gezeigt habe! :-)

Das Posting in meinem Blog, mit den allermeisten Klicks ist witziger weise ein DIY - Posting über Kastanien. 

Ja und obwohl die Jüngste im Hause Herzenssachen gar nicht mehr so jung ist, werden hier immer noch Kastanien gesammelt und "verbastelt". Ehrensache! 
Außerdem macht es immer wieder sehr viel Spaß! Obwohl meine Finger wieder voller Brandblasen von der Klebepistole sind.......

Diese Jahr kommen die "Kastanienmännchen" als Fledermäuse daher. Ganz hinten flattert schon eine!



Hier noch mal aus der Nähe.
O.K. ......... die Eckzähne sind nicht besonders scharf, aber Zeichnen war noch nie meine Stärke......und Theresa war mit dem Aufkleben der Augen und dem Zuschnitt der Ohren beschäftig. *g*


Außerdem sollen unsere zuckersüßen Kastanienfledermäuse ja auch nicht perfekt, sonder hübsch sein.....und das sind sie ja wohl, oder? :-)



Da werden sicher noch ein paar dazu kommen! *flatter*

Wer sie nachbasteln möchte:
Ihr benötigt nur einen wasserfesten weißen Lackstift für die Schnauze und die nicht allzu scharfen Reißzähne, festen Filz für Ohren und Flügel und Wackelaugen!

Dann noch eine ruhige Hand mit der Heißklebepistole und viel Spaß!



Liebe Grüße
Lina


Donnerstag, Oktober 13, 2016

Ich bin genervt.

Wovon? Von einer ausgiebigen Shoppingtour durch Stadt. Auf der ich nichts....absolut NICHTS gefunden habe, was mir gefallen hat.  :-(
Entweder es sitzt nicht, oder die Qualität stimmt im Verhältnis zum Preis nicht....ect. 

Als ich heute Morgen dann meine neu genähte Bluse Bellah aus der Feder von Frau Prülla anzog dachte ich nur: "Ja! Genau meins!"

Fazit......ich werde nicht mehr so viel Zeit auf Shoppingtouren verschwenden, sondern mir NOCH mehr Kleidung selber nähen. 

Der Schnitt ist wirklich einfach und schnell zu nähen. Sitzt schön locker und leger. Ich habe eine "echte" Knopfleiste genäht, aber es funktioniert sicher auch ganz prima mit einer "gefaketen" Knopfleiste, denn die Bluse kann man auch locker so über den Kopf ziehen.

Bei einem schwarzen Stoff kann man die hübschen Falte gar nicht so gut erkennen, darum hier noch mal eine Nahaufnahme:

Den Ärmelabschluß habe ich nicht mit einem Gummiband genäht, da ich das immer etwas kindlich finde....sondern ich habe eine Kellerfalte abgesteppt und den Ärmel so enger gemacht.

Liebe Grüße
Lina

Und da heute Donnerstag ist, reihe ich mich bei den RUMS Damen ein.

Mittwoch, Oktober 12, 2016

12 von 12 im Oktober


Der 12. des Monats lässt mich immer wieder zur Kamera/ zum Handy greifen.....ich kann einfach nicht anders. *g* Das mache ich jetzt schon so lange, dass ich auch noch so langweilige Tage für Euch dokumentiere.....einfach weil es mir zu liebgewonnen Gewohnheit geworden ist. :-)

Darum geht`s jetzt los...ohne viel Erklärung. Wer immer noch nicht weiß wie es geht....hier bei Caro wird es erklärt und sie sammelt auch wie immer alle Bilder des Tages. 
Außerdem hat sie heute Geburtstag!! "Happy birthday liebe Caro!!!!!"



Bei dem ersten Bild bräuchte es eigentlich Ton, denn bei uns im Hause wird das Licht neuerdings per "Siri" geschaltet. *augenroll* 
Ihr müsst Euch jetzt einfach vorstellen, wie ich bei diesem Bild rufe:"Siri? Siiiiiri? SIRI!!!! Licht aus!" *gacker*


Kleine Mitbringsel genäht. Schlüsselbänder gehen doch immer, oder?

Bei der Gelegenheit festgestellt, dass ich auch mal wieder eines gebrauchen könnte. Wie gut, dass noch ein wenig Kunstleder übrig ist. ;-)

Seit die Nächte wieder kalt sind, fluche und bibbere ich Abends vor mich hin, aber mein Wein sieht sehr schön aus, oder? (Alles hat immer auch eine schöne Seite, nicht wahr?)

Auch wenn es schön aussieht.........es muss endlich mal wieder beschnitten werden.

Nach getaner Gartenarbeiten den Mann erstaunlich früh zuhause begrüßt. Der hat nämlich ein neues Spielzeug. :-) (Und ich hoffe, ich kann es ohne "Siri" bedienen!!*giggel*)

Warm eingemummelt geht es los.

Zum Getränkehandel (die sehen auch überall gleich aus...) .........

....und zum Gartencenter. (Auch nicht besonders fotogen.)

Trotz des schlechten Wetters gehen wir noch eine Runde Laufen. Einmal durchlüften sozusagen. :-)

Eine heiße Dusche später gibt es noch eine Kartoffelsuppe.
Mhhhhhh...ich liebe Eintöpfe....und dazu gehört auch IMMER Maggie! :-)

Jetzt noch schnell das Nähzimmer aufgeräumt, denn Mittwochs ist Nähkurstag!

Liebe Grüße
Lina


Donnerstag, Oktober 06, 2016

Turnbeutel?

Nee....ein Turnbeutel ist das nicht. Aber wie soll ich es nennen? Yogamattentasche? Aber ich mache gar kein Yoga....sondern Pilates, aber das ist ja eigentlich egal. Jedenfalls wurde ich gefragt, ob ich nicht eine Tasche für die Matte nähen könnte. Meistens sind die Dinger ja nicht ganz billig, schwer und etwas unhandlich.

Kurz drüber nachgedacht und das Ergebnis gefällt mir so gut, dass ich Euch die Anleitung auch mal hier lasse:

Bei dem Material habe ich mich für einen festen Baumwollstoff und Kunstleder entschieden. Das ist im Moment sowieso mein Lieblingsmaterial für Taschen. Lässt sich super verarbeiten und ist echt strapazierfähig!

(Meine andere Tasche *klick* trage ich jetzt schon seit Wochen mit mir herum und sie sieht immer noch aus wie neu! Zumindest von außen...*räusper*)


Als nächstes muß die Größe der Tasche berechnet werden. Bei mir hatte die Matte einen ungefähren Durchmesser von 15 cm. Großzügig 2 cm Nahtzugabe hinzugerechnet ergibt einen Durchmesser von 17 cm. 
Mit dem guten alten Zirkel habe ich mir dann eine Schablone gemacht und dann den Umfang berechnet.

Ihr fragt wie? Entweder Tante Google fragen.......oder mit "Pi" berechnen!
17x PI =
17 x 3,14 = 53,407  = gerundet 53 !

*yeah* Nicht für die Schule, sondern fürs Nähen lernen wir, oder? *giggel*


Nun wird zugeschnitten:
Stoff: 55 x 53 cm (versäubern nicht vergessen!), Kunstleder: 25 x 53 cm, Kreis nach Schablone und ca. 80 cm Gurtband.



Stoff und Kunstleder am besten mit Klammern zusammenstecken und nähen. Das so entstandene Stoffstück in den Bruch legen und bis auf 6 cm im oberen Bereich zusammensteppen.

Danach den Kunstlederkreis in Vierteln markieren und dementsprechend in den zuvor entstandenen Beutel einnähen. Dabei das Gurtband mitfassen.

Sorgfältig stecken bzw. klammern! Gewendet sollte es dann so wie auf dem zweiten Bild aussehen.

Jetzt wird der Tunnel für den Verschluss des Beutels genäht. Dort, wo die Naht 6 cm offen geblieben ist, wird nun zwei mal umgebügelt und gesteppt.

Jetzt fehlen nur noch zwei Schritte. Das Gurtband wird unterhalb des Tunnels mit einem Viereck und einem zusätzlichen Kreuz für mehr Stabilität festgenäht................

.........und die Kordel eingefädelt.


Fertig! Sieht doch klasse aus, oder?

(Und ja....der Rock sitzt schief, aber das bleibt jetzt so...*grummel*)

Viel Spaß beim nachnähen!

Liebe Grüße
Lina

P.S.
Und weil heute Donnerstag ist, reihe ich mich noch bei den "RUMS"- Damen ein!

Mittwoch, Oktober 05, 2016

MeMadeMittwoch



Also eigentlich müsste es heute bei mir heißen: "Me Made Mittwoch Mhhhhhh",  denn ich bin mir nicht sicher, ob das tragbar ist. 
Als die neue Ottobre-Zeitung erschien, fiel mir beim durchblättern sofort dieses Kleid ins Auge:


O.k........Ich gebe zu, nicht das Foto hat den Ausschlag gegeben, sondern die schematische Zeichnung links davon. :-)

Leider fällt mir bei der Ottobre oft auf, dass die Bilder der genähten Sachen nicht immer sehr aussagekräftig sind. Ich mein....man kann doch wirklich gar nix erkennen auf dem Bild, oder??
Hier noch mal im Detail:


Ich dachte mir, das wird mein neues Lieblings-Kuschelkleid für den Herbst. Darum habe ich gestern noch zugeschnitten und heute morgen genäht. Es sind ja nicht so viele Teile....das geht ganz fix.

Tja....und da hängt es nun. Das neue Kleidchen. Man kann den schönen Stoff nicht so richtig erkennen. Es ist ein grauer Glitzersweat. Allerdings sieht es schon auf dem Bügel etwas sackig aus, nicht wahr? *seufz*

Übergworfen und festgestellt: Ja ........Du hast einen Sack genäht! *gacker*

Dabei hatte ich mich so gefreut! Aber es ist unten echt zu weit und birnenförmig....oder was sagt Ihr?

Klar. Für ein verregnetes Wochenende auf der Couch ist das Kleid natürlich perfekt, aber dafür war es eigentlich nicht gedacht.




Mit besserem Licht sieht es etwas schöner aus................



............. und von der Seit geht es eigentlich, aber ich kann ja nicht immer seitlich stehen. *giggel*

Ich will mal schauen, ob noch jemand das "Relaxed-Jerseykleid" genäht hat, und ob es da besser sitzt! Hier....bei den MeMadeMädels: *klick*

Ich glaube aber, dass ich das Kleid erst mal wieder ausziehe....


Schnitt: Relaxed aus der Ottobre 5/2016
Stoff : Tante Hilde

Liebe Grüße
Lina

MerkenMerken