Donnerstag, August 03, 2017

Frau Josy geht immer.

Vor allen Dingen immer schnell zu nähen! :-)

Eigentlich bin ich ja gar nicht abergläubisch, aber irgendwie traue ich mich dann ja doch nicht eine Serie zu unterbrechen, wenn etwas gut läuft. Klingt komisch.... aber vielleicht kennt Ihr das ja. :-)

Jedenfalls hatte ich mir bis jetzt für jede Sendung des WDR, bei der ich mitwirken durfte, ein neues Shirt genäht. Dieses mal war ich aber wirklich spät dran. Ok....dann eben nicht dachte ich. Aber wie gesagt....man sollte eine Serie nicht unterbrechen! *g*

Darum habe ich mir schnell den Schnitt Frau Josy rausgekramt und mit einem Stoff.....aus dem ich eigentlich ein Kleid nähen wollte........ ein Shirt genäht.

Und was soll ich sagen? Ich bin restlos begeistert! Stoff und Shirt sind wie füreinander gemacht, oder?


 So happy mit dem neuen Glücksshirt nehme ich  Euch noch kurz mit zur Sendung und "klicke" uns rüber nach Köln. ;-)


Da gibt es übrigens sogar noch einen Pater Noster! Hammer, oder?? Da ich wie ein Honigkuchenpferd grinse, muß ich nicht sagen wie toll ich den fand, oder?


So eine unscheinbare Tafel läßt mich regelmäßig in Schweiß ausbrechen.....


Gleich geht es los und das Shirt passt doch wohl mega perfekt zur Kulisse!


So habe ich dann ohne große Patzer mein Gurtkissen genäht und bin einfach froh nähen zu können!



Hoffe euch gefällt mein kleiner Einblick hinter die Kulissen! ( Der sicher nur halb so schön ohne Glücksshirt wäre, oder? *giggel*)

Liebe Grüße
Lina

Verlinkt zu RUMS


Sonntag, Juli 30, 2017

Urlaubszeit ist Nähzeit


Bevor ich meine Koffer packe, muss ich jedes Jahr erst mal an die Nähmaschine, denn im Urlaub möchte ich immer ein paar neue Kleidchen ausführen. :-) 
Eigentlich ist die Zeit dann ziemlich knapp, aber irgendwie klappt es dann doch immer noch. 

Darum müssen sehr einfache Schnitte her. 

Heute morgen habe ich darum das Kleid "Solange" aus der aktuellen La Maison Victor genäht . (Das gibt es übrigens in großen Größen sogar als freebook! *klick*)

Ich finde ja, das es in jeder Ausgabe einen Schnitt gibt, der das Zeug zu einem echten Klassiker hat.



Den Reißverschluss habe ich einfach weggelassen, denn der Schnitt ist recht großzügig und man kommt auch so gut rein und raus. :-)
OK. Ein Metallreißer würde noch das gewisse Etwas geben, aber das war mir einfach zu aufwändig. ;-) Beim nächsten Mal!


 Denn ich werde das Kleid sicher noch mal nähen! Im Herbst aus dickerem Stoff und dann vielleicht mit Streifen!?
Dieser Stoff ist von "Alles für Selbermacher" und ein Sommersweat. Wunderbar bequem!


Und? Was näht Ihr noch so "last minute"?

Wünsche Euch noch einen sonnigen Restsonntag!

Liebe Grüße
Lina

Donnerstag, Juli 27, 2017

Strandtuchtasche aus alten Handtüchern DIY

So eine Strandtasche, die ausgerollt gleichzeitig ein Badelaken ist wollte ich schon ganz lange haben.......und im Netz findet man auch viel Anleitungen......aber keine die mir so richtig gefiel. Darum hab ich selbst eine geschrieben und teile sie natürlich sehr gerne mit Euch! :-)


Man benötigt nicht viel:

2 Badehandtücher oder Frotteestoff
Fester Baumwollstoff
Klettband
Passendes Nähgarn
Füllwatte


Zunächst werden die Träger und die Vordertasche aus dem Baumwollstoff zugeschnitten. Die Größe kann individuell angepasst werden. In diesem Fall sind die Maße 85 cm x 12 cm für die Träger und 18 cm x 40 cm für die Vordertasche.


Um die Träger herzustellen werden die Stoffstreifen einen cm an den kurzen Seiten umgebügelt. Nun die langen Seiten links auf links zur Mitte falten, noch einmal falten und bügeln.
Anschließend insgesamt 3 mal absteppen. So entsteht ein sehr stabiler Griff für die Tasche.
Das Ganze mit dem anderen Träger wiederholen.


Die zugeschnittene Vordertasche nun an allen Seiten mit einem Zickzackstich versäubern und alle Kanten einen cm breit umbügeln. Nur die obere Kante wird einmal abgesteppt.


Im nächsten Schritt wird eines der Badetücher in der Mitte zerschnitten. 


 Die offene Stoffkante einer Hälfte mit einem Zickzackstich versäubern, einen cm breit umbügeln und absteppen.



Nun müssen beide Stoffe miteinander verbunden werden. Dazu das große Badetuch mit der kurzen Seite in das zusammengefaltete kleine Tuch schieben und feststecken. 


Rundherum steppen und nicht vergessen eine kleine Wendeöffnung zu lassen!


Durch diese wird nun die Watte eingefüllt und danach die Naht entweder mit der Maschine oder von Hand verschlossen.


Jetzt sollte das eben genähte Kissen mit dem Handtuch zusammengerollt werden. So lange, bis ein kleines „Päckchen“ entsteht.



Auf diesem „Päckchen“ nun auf der Vorderseite die Tasche , einen Henkel und auf der Rückseite den anderen Henkel - je nach Belieben positionieren und stecken.

In diesem Beispiel sind die Träger 20 cm und die Vordertasche 17 cm vom Rand entfernt festgesteckt.


Die Tasche zwischendurch einmal anheben um zu prüfen, ob die Träger auch gleich lang gesteckt sind.


Auch der Klettverschluss sollte jetzt mittig positioniert und gesteckt werden. 


Nun die Tasche wieder entrollen und alle so positionierten Teile gut feststeppen. Die vordere Tasche nur an den Seiten und unten feststeppen und evt. mit einer mittleren Teilungsnaht versehen.


 Schon ist die neue Strandtuchtasche fertig und bereit für einen schönen Tag am See oder im Freibad!



Jetzt fehlt mir nur noch der passende Schnitt für ein Strandkleid. Jemand eine Idee? Am liebsten auch aus Frottee.... :-)

Viel Spaß mit der Anleitung und ich hoffe, wir haben auch bald das passende Wetter!

Liebe Grüße
Lina

Verlinkt bei : "RUMS"

Mittwoch, Juli 12, 2017

12 von 12 im Juli

Heute mache ich es echt kurz. Ich bin müde. Sehr müde! Der Tag war lang aber schön!

Hier kommen wie an jedem 12. des Monats meine 12 Bilder:

Es regnet.....regnet........regnet. *seufz*

Da helfen definitiv bunte Schuhe! Kennt Ihr, oder? ;-)


Meine neue tolle Regen-App sagt mir, dass ich JETZT einkaufen gehen sollte.


Aufhübschen!


Denn heute geht es nach Köln.


Nach Ankunft erst mal Kaffee. Und Plätzchen.....wenigstens eins oder zwei...oder auch 10.(Nervennahrung;-) )


Probe.


Ich werde verkabelt und bin so dermaßen nervös!


Letzter Check und mir liegen die Männer zu Füßen! *gacker*


Los geht es.


Geschafft! Tschüß Köln!


Es war ein toller Nachmittag und ich hatte wir immer extrem viel Spaß....aber jetzt nur noch die Füße hoch!


Alle anderen 12 Bilder des 12 des Tages sammelt wie immer Caro: *klick*

Liebe Grüße
Lina


Dienstag, Juli 11, 2017

Schnelles Shirt?

Nee.....ganz und gar nicht! Eigentlich dachte ich heute morgen, dass ich mir mal eben ein neues Glücksshirt nähen könnte, aber aus dem "mal eben" wurde leider nix, denn ich (oder meine Maschine) liege im "Klinsch" mit Metallicgarn.

Dabei hatte ich es mir so hübsch vorgestellt, die Brusttasche auf dem Shirt mit goldenem Metallicgarn aufzusteppen. Stattdessen habe ich mal wieder  getrennt. *grummel*

Auf Instagram hat man mir schon den Tipp gegeben, eine Metallic-Nadel zu benutzen. Ich werde es mal versuchen. Hat sonst noch jemand eine Idee?


Aber ich gebe ja bekanntermaßen nicht so schnell auf und so habe ich mich halt schweren Herzens von der Brusttaschenidee getrennt (im wahrsten Sinne des Wortes.....*g*) und dafür kleine Trompetenärmel an das Shirt genäht.


Ich finde es total klasse! (Bei der Länge hängen sie auch nicht  im Rotkohl. ;-) )


Hier noch mal die ungebügelten Details:


Ärmel : Eigenkreation
Stoff: Tante Hilde

Hoffe Ihr hattet heute mehr Glück beim Nähen und mir bringt das Shirt trotzdem Glück für Mittwoch!

Liebe Grüße
Lina


Mittwoch, Juli 05, 2017

MeMadeMittwoch

Obwohl hier am Wochenende sehr viel los war - denn die zweite Etappe der Tour de France ging quasi an unserer Haustüre vorbei - hatte ich doch noch ein wenig Zeit um mich an die Nähmaschine zu setzen.

Mein Stapel an Schnitten, die ich bis zum Urlaub noch genäht haben möchte, ist nämlich noch ziemlich hoch!

Heute habe ich aber schon mal ein Urlaubskleidchen an und das passt wunderbar zum heutigen Motto des MeMadeMittwochs.
Auch das Wetter ist ja Gott sei Dank wieder sehr sommerlich!

Schon ewig will ich mir das Kleid aus dem Buch Handmade Style von Anna Graham nähen.


Eigentlich hatte ich es schon ganz vergessen, aber als ich vor kurzem auf einer Shoppingtour war, sah ich überall diese wunderbaren "Chambraykleidchen" hängen und dachte sofort wieder an den Schnitt.

Ich mach es kurz..... hier ist es:


Es hat.....wie all meine Lieblingsstücke...... Taschen...... *yeah*........


 ..... und ganz wunderbare Details wie einen amerikanischen Ausschnitt.......


........ und schlecht gebügelte Ärmelaufschläge.


Es ist super schnell genäht und wie man sieht...ich bin happy damit! :-)

Geändert habe ich absolut nichts, aber beim nächsten Mal würde ich es etwas länger machen.
Allerdings kann ich es so auch mal als Tunika tragen.

Schnitt: Handmade Style
Stoff: Tante Hilde


All die anderen Mittwochsnäherinnen findet Ihr wie immer hier: *klick*

Macht es Euch hübsch!

Liebe Grüße
Lina