Mittwoch, Februar 21, 2024

Es ist wieder Party-Time! :-)

{Werbung}



Party bei der Zeitschrift Fibre-Mood *,  denn die neue Ausgabe ist da und ich durfte mir wieder einen Schnitt vorab aussuchen. :-)



Also wenn ich etwas noch lieber nähe als Jacken, dann sind das Blusen!  Man kann sie so unterschiedlich stylen und je nach Stoffwahl „Statement piece“ oder ein „Basicteil" nähen.



Die Bluse Odyna * aus der neuen Fibre Mood - Special Nr.3 * kommt sogar mit 2 Ärmelvarianten daher. Ich habe mich für die schlichtere Schnittführung entschieden und lieber bei der Stoffwahl „geklotzt“. :-) Die Muster von „Merida Hansen“* haben es mir gerade sehr angetan. :-)



Bei dem ansonsten klassischen Schnittmuster mag ich besonders gern die breite Handgelenksmanschette, die man auch sehr schön umschlagen kann und die kurze lockere Form, die hinten noch mit einer tiefen Kellerfalte betont wird. Da mein Stoff etwas mehr Stand hat, sieht man es besonders schön. #Ilike 




Natürlich kann Odyna aber auch problemlos verlängert werden, wenn man sie in den Hosenbund stecken mag. Ich finde die Länge aber perfekt!

So, ich schaue mir jetzt mal all die anderen genähten Modelle meiner „Sewistas“ an und freue mich noch ein wenig über meine neue Bluse! -> zur "Linkparty" *



ACHTUNG! 
Ab heute gibts auch einen Rabatt von mir für Euch von "Snaply" * . -10% mit dem Code:

Herzenssachen

Damit bekommt Ihr bei Snaply 10% Rabatt auf alles außer Gutscheine, Schnittmuster, eBooks,  Bücher, Silhouette & Cricut-Produkte (gültig 21.2.-21.3.2024). Nicht mit anderen Gutschein- oder Rabattcodes kombinierbar.


Viel Spaß beim shoppen! ;-)

Macht es Euch hübsch!

Karin ☆



Sonntag, Januar 28, 2024

Reste Weste Nr.2

{Werbung}


Tja…. Was soll ich sagen? Meine „Reste-Weste“, die ich Euch gestern gezeigt habe, ist innerhalb kürzester Zeit im Kleiderschrank meiner Tochter verschwunden. 




Aber es ist ja nicht so, dass meine Stoffreste nur für eine Weste ausreichen würden. *hüstel*




Darum habe ich mir einfach noch eine genäht! :-) Dieses Mal aber ohne Schrägband und komplett verstürzt. Eigentlich habe ich meine eigene Technik, wie ich so etwas wende, aber Bine`s Technik ist wirklich genial einfach! Müsst Ihr unbedingt auch mal testen! :-)




Weste Nr. 2 ist ein wenig farbenfroher… aber nicht weniger gemütlich und warm. Ich lieb`sie sehr und hoffe, dass sie morgen noch in meinem Kleiderschrank ist… ;-)









Schnitt: #RESTEweste von @echtknorke

Stoff: Gut abgelagerte Reste aus dem Regal 


Macht es Euch hübsch!
Karin ☆

Restweste Nr. 1

{Werbung}


Was ich ja wirklich gerne mag, sind kleinere Nähprojekte, bei denen ich meine Stoffreste verarbeiten kann. Darum habe ich auch sofort „aufgezeigt“, als Bine aka @echtknorke nachfragte, ob jemand Lust hat eine Weste aus Stoffresten zu nähen!




Die „Reste-Weste“ (Nomen est Omen… ;-) ) ist toll, um etwas größere Stoffreste zu verarbeiten. Ihr wisst schon… zu klein für ein ganzes Kleidungsstück… zu groß um es wegzuwerfen. = Lagert ewig im Regal!





Außerdem… so eine Weste ist im Winter mega praktisch! Momentan sitze ich viel am Schreibtisch und da wird mir oft kalt. Die Weste ist dann genau richtig! Hinten ein bißchen länger und ohne Verschluss. Einfach überwerfen.


Meine Reste sind übrigens ein Baumwollteddystoff, Baumwollfleece und Sweatshirtstoff. Woher? Kein Ahnung! Aber wer durch meinen Feed scrollt, wird alle Stoffe irgendwann entdecken. ;-)


Genäht ist die Weste ohne Schwierigkeit… nur bei dem Schrägband muss man sich etwas Mühe geben… aber da gibt es auch noch eine andere Lösung! (Zeige ich Euch die Tage mal. )


Na und das allerbeste? Man kann die Weste wenden! Also wenn das nicht genial ist? Oder?






Schnitt: #RESTEweste von @echtknorke

Stoff: Gut abgelagerte Rest aus dem Regal 



Macht es Euch hübsch!


Liebe Grüße

Karin ☆


Copy and paste

{Werbung}


2 Wochen war die Karin krank… jetzt näht sie wieder… Gott sei Dank! ;-)




Meine Güte… die Viren hier im Hause Herzenssachen haben es sich aber mal so richtig gemütlich gemacht und uns ganz schön lange alle auf Trab gehalten. Mir reicht`s. Echt.


So langsam komme ich aber wieder „in den Tritt“ und habe auch schon ein erstes Projekt an der Nähmaschine gestartet! Ich habe nämlich eine Lieblingspulli im Schrank, der so langsam auseinander fällt. ;-) Der muss natürlich ersetzt werden! Der Schnitt ist schon einige Jährchen alt, aber für Strickstoffe (finde ich) einer der besten! Der #STRICK.pulli von Lenipepunkt kommt ganz schlicht daher, hat überschnittene schmale Ärmel und kann mit V-Ausschnitt genäht werden.. was ich besonders liebe!





Der Feinstrick von pepelinchen ist etwas dünner als der Strick meines Lieblingspullis, hat aber genau so einen schönen weichen Viskoseanteil. Herrlich!


Schnitt: STRICK.pulli von LeniPePunkt

Stoff: Feinstrick royalblau von @Pepelinchen


Auf jeden Fall bin ich rundum glücklich, dass ich nähen kann und mir einfach so meinen Lieblingspulli ersetzen kann! 




Macht es Euch hübsch!


Liebe Grüße

Karin ☆







Donnerstag, Dezember 21, 2023

Last-Minute-Geschenk für Näherinnen!

Benötigt Ihr noch eine Idee für ein kleines Mitbringsel für eine Nähfreundin, welches in ein paar Minuten fertig ist?


Idealerweise habt Ihr vielleicht beide benötigten Zutaten daheim: Ein Mini-Tannenbäumchen und einen Fingerhut! :-D




(Ich habe übrigens beides bei Amazon * bestellt ({Werbung} #selbstgekauft…vielleicht kommt es ja noch vor Weihnachten?)




Den Holzständer des Tannenbäumchens habe ich mit Schleifpapier etwas „angespitzt“, damit es in den Fingerhut passt. Bändchen dran… fertig! 




Geklebt habe ich es bewußt nicht, so kann der Fingerhut nach Weihnachten auch wirklich genutzt werden!


Die Idee stammt übrigens nicht von mir. Ich habe so ein Tannenbäumchen mal bei Frau Schneiderherz in der Story gesehen und fand die Idee so hübsch, dass ich es mir sofort gemerkt habe! Danke dafür!


Macht es Euch hübsch!


Karin ☆


Dienstag, Dezember 19, 2023

Den WKSA habe ich verpasst... aber trotzdem...


{Werbung} 


Bevor hier überall Eure wunderschönen Weihnachtsgrüße meine Timeline fluten, will ich Euch doch noch schnell mein diesjähriges Weihnachtskleid zeigen. denn ich bin total begeistert! (Manchmal muss man sich selbst auf die Schulter klopfen, oder? ;-) )





Immer schon wollte ich mal ein Samtkleid besitzen. Allerdings bitte nicht aus so einem „Karnevalssamt“. *schüttel* Bei Hemmers Itex bin ich jetzt fündig geworden. Der „Drew Drop Velvet“ ist herrlich dünn, hat einen Elastananteil für genügend Flexibilität und Glitzerpünktchen! *yeah*

Ideal für mein Weihnachts- / Silvesterkleid! ( Für nur ein Event ist so ein Kleid doch viel zu schade, oder?)



Blieb noch die Suche nach dem Schnittmuster. Eigentlich hatte ich das aber schon, denn der Schnitt schlummert schon ewig auf meiner Festplatte. Das Kleid „Kamille“* ist extra für Samtstoffe konzipiert, wird mit offenen Kanten genäht und hat eine tolle Ausschnittlösung mit dem Knoten! 



Die offenen Kanten habe ich dann doch weggelassen und gesäumt (innerer Monk und so…), aber von dem Knoten bin ich begeistert! Es ist so einfach und schnell genäht…  genial!



Außerdem ist Kamille* sehr bequem und passt noch ganz locker auch mit einer Gans im Bauch! (Oder Plätzchen.. oder Eis… oder alles zusammen! )

Außerdem lässt es sich herrlich auf der Couch chillen damit… denn das ist doch der schönste Teil des heiligen Abends… es sich nach dem Essen bequem zu machen, oder? 



So… wieder etwas auf der Weihnachts-to-do-Liste abgehakt! 


                                                                    {Werbung} 


Stoff: Schwarzer Samt mit Elastan und Glitzer (!) von Hemmers Itex

Schnitt: #FibreMoodKAMILLE * aus der Fibre Mood Ed. 2 / 2018 @fibremood*




Macht es Euch hübsch... und... Frohes Fest! :-)





Karin ☆