Sonntag, Juli 12, 2020

War klar, oder?

Dass das nicht mein letztes genähtes Kleid für diesen Sommer war, oder? :-)

Wobei ich dieses hier eigentlich schon abgeschrieben hatte, weil ich dachte, dass es nicht fertig werden würde. 

Auf den Schnitt bin ich bei Instagram aufmerksam geworden. Von der Designerin hatte ich noch nie gehört, aber ich mochte ihren Stil sofort. Sehr sogar! 

Darum habe ich mir den Schnitt "Pleiades 2" von "French Poetry" ganz spontan gekauft. Welcher Stoff dazu passt, war vorher schon klar, denn den wundervollen Viskosestoff aus Frankreich (wie passend... *g*) hatte ich bei Tante Hilde bereits gefunden.

Man hat bei dem Schnitt viele verschiedene Möglichkeiten: Vorne geknöpft, mit Schulterriegeln, kurz oder lang und noch viele mehr.
Ich habe mich für die kurzärmelige Variante mit Stehkragen und einer Rüsche entschieden, die hinten mit einem verdeckten Reißverschluss verschlossen wird.

Nach dem Zuschnitt und den ersten Nähten, hat mich dann aber irgendwie die Lust verlassen. Kennt Ihr das? Keine Ahnung warum. Mir war jedes Kräuseln lästig, den verdeckten Reißverschluss musste ich zwei mal einnähen und überhaupt mochte ich das Kleid gar nicht mehr. 

Gestern habe ich mich dann aber aufgerafft, es fertig zu nähen. Es bremst mich immer total aus, so ein unfertiges Teil im Nähzimmer liegen zu haben. Die letzten Nähte und Säume waren schnell gemacht und ich habe es ziemlich lustlos übergeworfen, mit der Erwartung, dass das Kleid sowieso nix ist.....

Und was war? Ich war total begeistert! Passform, Länge....perfekt! Genau so hatte ich es mir vorgestellt!

Verrückt, oder?


Das wunderschöne Blumenmuster lässt die Details nicht so gut erkennen......


.....aber Ihr könnt es erahnen, oder? ;-)


Die Ärmel sind ganz leicht "gepufft" und ich liebe es! 


Jetzt aber schnell zurück auf meinen Liegestuhl. Ein gutes Buch wartet auf mich! Wünsche Euch noch einen wundervollen Sonntag.

Schnitt: Pleiades Dress 2 von "French Poetry"
Stoff: Tante Hilde

Liebe Grüße
Lina

Dienstag, Juli 07, 2020

Ein Kleid geht noch!

Ok. Das Wetter zeigt sich nicht von seiner besten Seite und ich hab eigentlich genug Kleider im Schrank, aber eines geht immer noch...oder zwei...*giggel* 

Vor allen Dingen, wenn es so schnell genäht ist, wie dieses! 
Das Kleid Zaria aus der La Maison Victor 5/2018 ist einfach klasse! (Ich kann das Kleid leider nicht verlinken....)
Eigentlich ist es ein schlichtes Etuikleid. Zwei Abnäher, Beleg... das war's. Zusätzlich werden aber zwei breite Bänder eingenäht, mit denen das Kleid auf Figur gebracht werden kann. 


Ich mag diese Idee total gerne!


Der Viskosetoff ist von Anja aka Tante Hilde und fällt wunderschön. Er hat ein wenig mehr Elastizität, darum kommt das Kleid auch ohne Reißverschluss aus. 


Die wilden Kleckse sind sicher Geschmacksache...aber ich mag es sehr!

Schnitt: Kleid Zaira aus der La Maison Victor 5/2018


Liebe Grüße
LIna


Samstag, Juli 04, 2020

Weiße Bluse? Unbedingt!

{Werbung da Markennennung}



Ob Ihr es glaubt oder nicht, aber ich hatte bis heute keine weiße Bluse in meinem Kleiderschrank. Dabei finde ich es immer so schön andere darin zu sehen. Schlicht und doch super angezogen. 

Bei Anja aka "Tante Hilde" habe ich vor kurzem einen ganz edlen Viskosestoff gekauft. Er fällt weich, hat aber noch ein wenig Stand. 
Eigentlich wollte ich daraus eine klassische Bluse nähen, aber dann fand ich die Boho Bluse Milla von Schnittmuster Berlin so toll...und habe ihr den Vorrang gegeben!

Seit gestern ist meine Milla fertig und ich freue mich, dass ich den Schnitt gefunden habe! Genau meins....

Zwar ist das Wetter heute nicht so toll, aber ich habe sie trotzdem heute morgen angezogen. Noch besser finde ich sie zu kurzen Jeanshorts, aber bei der Hunderunde in Gummistiefeln macht sie sich auch nicht schlecht, oder? :-)


Die Bänder werde ich vielleicht noch etwas kürzen, denn sie hängen im Alltag doch öfter mal in der Suppe im Weg. *g*


OK. Der Stoff ist etwas durchsichtig, aber ich finde das im Sommer nicht schlimm. Oder? 


Der Zuschnitt hat genau die richtige Tiefe und ist ganz einfach zu nähen.


Wie man sieht...ich bin mega happy mit meiner Milla! 


Wünsche Euch noch ein wunderschönes Wochenende!

Liebe Grüße
Lina

Montag, Juni 29, 2020

MeMadeMittwoch im Juli


Meine Güte... es ist schon wieder Juli... und ich habe es dieses Jahr wirklich viel zu selten geschafft, beim MeMadeMittwoch dabei zu sein. Darum heute mal wieder!

Hier in NRW haben die Ferien ja schon begonnen, aber leider ist ja alles anders als wir alle dachten. Eigentlich wären wir jetzt in Florida. *tiefseufz*

Meine Tochter hatte das große Glück an einem Kunst-College angenommen worden zu sein für ein sogenanntes "Precollege". Vier Wochen lang zur "Probe" studieren...an dem sehr renommierten Ringling College of Art and Design

Ihr könnt Euch sicher vorstellen, dass hier im Hause Herzenssachen die Trauer groß war....

Auch aus diesem Grund lag mein kleiner Blog etwas brach, aber ich habe entschieden, dass wir uns nicht unterkriegen lassen. Wir sind alle gesund (was die Hauptsache ist und bleibt!) und aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben. Wir versuchen einfach das Beste aus allem zu machen, was da jetzt kommt. 

Darum habe ich mir, als am Montag das Wetter hier auf einmal so schlecht war gedacht: " Dann mach ich mir ´nen Schlitz ins Kleid und find es wunderbar!"  (Hände hoch...wer kennt es noch? *g*)


Der Schnitt ist das "Inari Tee Dress" von Named Clothing und in unter einer Stunde genäht. Die Seitennähte sind etwas nach vorne versetzt und geben dem Kleid so eine witzige Form. In der Beschreibung wird das "Cocoon-shape" genannt.


Hier kann man das ganz gut erkennen, oder?



Geändert habe ich nur den Ausschnitt. Der war mir zu halsnah. Und das Bündchen zu breit.
Den Plotter habe ich auch mal wieder angeworfen, damit das Kleid nicht zuuuu schlicht wird. Die Schrift gibt es bei "fontsquirrel.com", heißt "Abril Fatface" und ist umsonst. :-) Ich mag die Schrift sehr!

(Den Tipp habe ich mal irgendwo gelesen...weiß aber nicht mehr wo.....ich glaube bei Frau Hamburger Liebe? Ich weiß es nicht mehr. Will mich aber nicht mit fremden Federn schmücken!)


Der blaue Sweatshirtstoff war eigentlich für ein Shirt für meinen Mann gedacht, aber mir steht der auch, oder? ;-)

Ich liebe mein neues Kleid und Luzie hat sich auch mal wieder aufs Bild geschmuggelt....sie hat Euch wohl schon lange nicht mehr begrüßt! :-)


Dann darf sie das mal in voller Größe tun! *g*

(Sie ist eh viel fotogener als ich... )


Schnitt: Inari Tee Dress von Named Clothing
Stoff: Tante Hilde



Wünsche Euch allen noch einen wunderschönen Mittwoch und ich schaue jetzt mal bei den MeMadeMädels vorbei!

Liebe Grüße
Lina





Mittwoch, Juni 17, 2020

Darf ich vorstellen? Mein neues Lieblingskleid!

Werbung

Als ich dieses Mal die neuen Modelle der aktuellen Zeitschrift Fibre Mood* sah, war ich sofort schockverliebt in das Kleid Agatha*. So ein tolles Flatterkleidchen wollte ich schon immer haben!

Natürlich habe ich ganz fix den virtuellen Arm gehoben und wie wild mit dem Finger geschnipst bei der Frage, ob ich das Model vor der Veröffentlichung nähen möchte. *jajajaja*

Ok... ich gebe zu, es verbraucht eine Menge Stoff, aber das Ergebnis hat mich so glücklich gemacht....da war es mir egal.

Zunächst dachte ich, dass ich das Kleid kürzen muss, aber bei einer "Umfrage" unter anderen Näherinnen haben mich alle überzeugt, dass ich es so lassen soll. Jetzt mag ich die Länge auch. Sehr sogar!


Die hohe Taille ist so schön und auch Coronapfunde können sich darunter prima verstecken!


Den Ausschnitt habe ich etwas entschärft. Im Original ist er noch tiefer. Das wäre mir aber dann doch zu offenherzig... ;-)

Am liebsten trage ich das Kleid mit meiner Lederjacke...oder auch Sneaker. So wirkt es nicht ganz so, als ob ich zum Opernball will. *giggel*


So oder so....Agatha* ist ein absolutes Lieblingskleid geworden. Ich fühle mich großartig darin und kann Euch den Schnitt nur wärmstens ans Herz legen!

Der Stoff sollte ganz weich fallen. Ich habe mich für einen wunderschönen Tencel von Tante Hilde entschieden und das war goldrichtig. (Den gab es auch noch in blau....vielleicht sollte ich mir ja noch eine Agatha nähen? *g*)

Genäht ist Agatha wirklich ganz leicht. Die Beschreibung ist ja wie immer sehr ausführlich...und wenn man die Stoffmengen nicht scheut, ist das Traumkleid schnell fertig.


Liebe Grüße
Lina

Der im Posting mit *Sternchen markierte Link ist ein Partnerprogramm, oder sogenannter Affiliate-Link. Bestellungen, die darüber getätigt werden, unterstützen mich und meinen kleinen Blog mit einer kleinen Provision  – natürlich(!) entstehen dadurch für Euch keine Mehrkosten! Vielen Dank für Eure Wertschätzung! :-)

Sonntag, Juni 14, 2020

Endlich habe ich auch eine Kimonojacke

Seit ich im letzten Jahr bei einem Kurztrip nach Nijmegen mit Freundinnen eine ähnliche Jacke zwar anprobiert, aber nicht gekauft habe, war ich auf der Suche nach so einem Kimono. 

Natürlich habe ich keinen gefunden... aber auch nicht den richtigen Stoff um ihn selbst zu nähen! 

Vor ein paar Wochen bin ich aber dann bei Tante Hilde fündig geworden und war sofort mega verknallt in den Stoff. Letzte Woche hatte ich dann endlich Zeit die Jacke Julia aus der FibreMood* zu nähen, und ich bin total begeistert! 

Man kann sie offen, geschlossen oder auch als Bluse tragen! Ein Multitalent sozusagen!
Nähen ist einfach toll, oder ?





Schnitt: FibreMood*

Wünsche Euch noch einen schönen Abend Ihr Lieben!

Liebe Grüße
Lina


Der im Posting mit *Sternchen markierte Link ist ein Partnerprogramm, oder sogenannter Affiliate-Link. Bestellungen, die darüber getätigt werden, unterstützen mich und meinen kleinen Blog mit einer kleinen Provision  – natürlich(!) entstehen dadurch für Euch keine Mehrkosten! Vielen Dank für Eure Wertschätzung! :-)

Montag, Juni 08, 2020

Ein neues Kleid aka "secret Pyjama"

Leider ist es hier gerade wieder etwas kühlergeworden, darum will ich aber nicht auf Kleider verzichten.
Da kam mir der kuschelige Sweat von Tante Hilde gerade recht. Schon seit einiger Zeit will ich mir nämlich das Kleid Toni aus einer älteren Ausgabe der FibreMood* nähen.

Das sah schon bei den anderen Näherinnen immer soooo gemütlich aus! Also ran an de Nähmaschine!
Toni ist ein gerade geschnittenes, lockeres Kleid in Knielänge mit halblangen Raglanärmeln, einem Rundhalsausschnitt und eingesetzten Taschen in der Seitennaht. Und ihr wisst ja...mit Taschen hab ich es ja... *g*
Den "sportlichen Seitenstreifen" des Originals habe ich weg gelassen. So ganz schlicht gefällt es mir am besten!
Jeansblauer Sweatshirtstoff: Tante Hilde

Wünsche Euch einen schönen Start in die kurze Woche!

Liebe Grüße
Lina

Der im Posting mit *Sternchen markierte Link ist ein Partnerprogramm, oder sogenannter Affiliate-Link. Bestellungen, die darüber getätigt werden, unterstützen mich und meinen kleinen Blog mit einer kleinen Provision  – natürlich(!) entstehen dadurch für Euch keine Mehrkosten! Vielen Dank für Eure Wertschätzung! :-)

Sonntag, Mai 10, 2020

WIndbreaker mit Höhen und Tiefen

Als ich den neuen Jackenschnitt "Sophia" von Schnittmuster Berlin sah war ich sofort sehr angetan! So ein Windbreaker fehlte mir noch. 

Dann stellte sich aber die Frage...woher bekomme ich so einen feinen aber wasserabweisenden Stoff? Die Mädels von Schnittmuster Berlin hatten da aber einen Tipp... denn Petra von Pepelinchen hat eine ganz tolle Auswahl solcher Jackenstoffe! (Es gibt sogar Materialpakete)

Ich habe mich für ein "spaciges" Silbergrau entschieden und rote Akzente dazu. 

Eigentlich ist der Windbreaker nicht schwierig zu nähen. Ja. Es sind natürlich einige Schnittteile und es sind eine menge Nähte abzusteppen...aber ansonsten ist es kein Problem. Allerdings war ich dieses Mal nicht so ganz bei mir...wie es scheint. *augenroll*

Ich habe so viele Fehler beim Nähen gemacht, dass ich zwischenzeitlich echt an mir gezweifelt habe! Und Ihr könnt Euch sicher vorstellen... so ein Material aufzutrennen ist kein Spaß. Echt nicht. Vor allem, wenn die zu trennenden Nähte auch noch 2 x abgesteppt sind. *stöhn*

(Ich muss es wissen, denn ich habe es zig mal gemacht.)


Das Endergebnis gefällt mir aber richtig gut und die Fehler kenne ja nur ich. Und Ihr. ;-) Denn 2 will ich verraten:

Erstens habe ich vergessen die Innentasche VOR den Außentaschen aufzunähen. Nachher geht es natürlich nicht mehr... sonst näht man ja die Außentasche zu.



Zweitens habe ich ganz schlau... statt Ösen.... Knopflöcher genäht. Aber hochkant und nicht quer! Jetzt geht der Tunnelzug durch das Knopfloch durch....aber das Band hat Gott sei Dank doch noch durch gepasst.


Davon, dass ich auch vergessen hatte die Kapuze zu doppeln und ALLES noch mal abtrennen musste reden wir lieber gar nicht.


Nun ja...manchmal hat man solche Tage...und ich kann auch schon wieder über mich selbst lachen. Hat ja letztendlich doch alles geklappt und ich mag meinen Windbreaker wirklich sehr!

Stoff und Zubehör: Pepelinchen

Liebe Grüße
Lina

Mittwoch, Mai 06, 2020

MeMadeMittwoch

Endlich bin ich mal wieder dabei, beim MeMadeMittwoch... dem virtuellen Laufsteg der Selbstnäherinnen. (Wie die liebe Ina so schön geschrieben hat. ;-) )

Auf Instagram versuche ich gerade bei der Nähchallenge #MeMadeMay2020 durchzuhalten mitzumachen. Darum fiel es mir leicht daran zu denken. Ein vierfach M sozusagen heute. *g*

Auf jeden Fall trage ich heute meine zweite Bluse mit V-Ausschnit aus der Burda 02/2020 #115, da ich das erste Modell so gerne und oft trage.


Die Ärmel habe ich etwas weiter gemacht, aber ansonsten habe ich nichts geändert.


Der Viskosestoff ist nicht ganz so wild gemustert. (Geradezu schlicht... *g*) aber trotzdem schön bunt. 



Für mich im Moment der perfekte Frühjahrsschnitt! :-)


Dann gehe ich mal schauen, was die anderen Mädels im Mai so tragen werden! *klick*

Liebe Grüße
Lina

Donnerstag, April 30, 2020

Lieblingsschnitt

Wenn der Lieblingsschnitt auf ein Lieblingsmotiv trifft, kann es ja eigentlich nur ein Lieblingsshirt werden, oder? :-)

Das Shirt Vita* aus einer Fibre Mood* vom letzten Jahr ist ein echtes "easy-peasy-Schnittmuster". Es hat angeschnittene Ärmel, ist schön tailliert und hat einen tollen V-Ausschnitt. 

Im letzten Sommer habe ich es schon mehrfach genäht und eigentlich ständig getragen.


Vor ein paar Tagen ist mir das Stoffpanel von der Stilikone "Iris Apfel" in die Hände gefallen, was ich schon vor ewigen Zeiten mal gekauft hatte. Allerdings sind diese Panels zu klein für ein ganzes T-Shirt Vorderteil, darum lag es rum. #blödfind 
Allerdings bin ich echt ein kleines Fangirl von Mrs. Apfel, darum fand ich es zu schade.... und jetzt habe ich das Motiv einfach kurzerhand mit einem dreifachen Geradstich appliziert. 


So passt es doch perfekt, oder? :-) Da das Motiv doch recht groß ist, habe ich den V-Ausschnitt etwas verkleinert und mit einem Bündchen versäubert. Auch die Tasche habe ich natürlich weggelassen.


Meine Brille passt doch auch super, oder?
Hach... ich liebe es! :-)


Hier sind übrigens noch 2 Beispiele von Shirt Vita* aus dem letzen Jahr. Besonders mit dem weich fallendem Jersey von (ich glaube...) Swafing gefallen sie mir gut!



Wünsche Euch allen eine schönen 1. Mai!

Liebe Grüße
Lina


Der im Posting mit *Sternchen markierte Link ist ein Partnerprogramm, oder sogenannter Affiliate-Link. Bestellungen, die darüber getätigt werden, unterstützen mich und meinen kleinen Blog mit einer kleinen Provision  – natürlich(!) entstehen dadurch für Euch keine Mehrkosten! Vielen Dank für Eure Wertschätzung! :-)